Erste Donau-Auwälder unter Schutz

Die Staatsregierung weisen jetzt 960 ha Naturwälder an der Donau zwischen der Lechmündung und Neuburg aus. Die Forstwirtschaft – mit Ausnahme von Waldschutz und Verkehrssicherungsmaßnahmen – ist auf diesen Flächen bereits eingestellt worden. Greenpeace begrüßt diese ersten Schritte für mehr Waldschutz in Bayern. Dies sind erste Bausteine für ein Netzwerk von Naturwäldern in Bayern. Um […]

Wege aus der Waldkrise

Der Wald ist eine Baustelle, die im Klimawandel überhitzt und hier und da sogar in Brand gerät. Das machen uns zumindest die Forstminister von Bund und Land glauben. Über 100.000 Hektar seien bereits verlorengegangen, und damit nicht weiteres Unheil drohe, müsse nun Geld, viel Geld, in die Hand genommen werden. Hunderte Millionen Euro sollen es […]

Naturzone im Nationalpark Bayerischer Wald erreicht 72,3 %

Es ist erfreulich, dass die Naturzone schneller als geplant ausgeweitet wird. Bislang sah der Plan vor, jährlich etwa 150 ha in die Naturzone überführen. Zum November 2019 werden nun 869 ha aus der Entwicklungs- und Borkenkäferbekämpfungszone in die Naturzone überführt. Der Kommunale Nationalparkausschuss hat dieses einstimmig befürwortet. Jetzt ist man sich bei dem Ziel 75 […]

Söder kündigt erste Waldschutzgebiete in Auwäldern an

Diese Woche kündigte Ministerpräsident Markus Söder erste Maßnahmen zur Schaffung von Naturwäldern an. So soll ein großflächiger Naturwald von mindestens 2.000 ha in den Donauauwäldern bei Neuburg und Ingolstadt eingerichtet werden und als Naturmonument geschützt werden. Auch soll im Staatswald die Priorität für holzwirtschaftliche Ziele hinter den Zielen von Klimaschutz gestellt werden. Greenpeace begrüßt diesen […]

Neuer Wildnisfond – Finanzielle Anreize für Wildnis

Deutschland soll wilder werden. Das Bundesumweltministerium hat heute den mit zehn Millionen Euro ausgestatteten Wildnisfonds vorgestellt, der künftig die Sicherung von großen Wildnisgebieten unterstützt. Die Initiative „Wildnis in Deutschland“ hatte von der Bundesregierung die Einrichtung dieses Förderprogramms gefordert, um den Verlust von Arten und Lebensräumen in Deutschland zu stoppen. Die Bundesregierung hat sich bereits 2007 […]

Wald im Landkreis München braucht Unterstützung

Mehrere Waldgebiete südwestlich von München sind durch die geplante Erweiterung des Kiesabbaus in der Region bedroht. Konkret liegen Pläne vor für die Rodung von 42 ha Bannwald im Forst Kasten zwischen Neuried, Fürstenried, Planegg und Krailling. Weitere 24 ha Wald sollen im Planegger Holz zwischen Planegg, Germering und Gräfelfing für die Kiesgrube weichen. Doch zunehmend […]

Erfolg für die Artenvielfalt – auch für den Wald

Am 3. April kündigten Markus Söder und Hubert Aiwanger in einer Pressekonferenz an, dass sie das Volksbegehren zur Artenvielfalt übernehmen möchten. Dies soll Teil eines großen Gesellschaftsvertrags sein, der dem Artenreichtum eine Chance bieten soll. Das Volksbegehren fordert Änderungen im Bayerischen Naturschutzgesetz. Die meisten Punkte beziehen sich auf die Landwirtschaft, doch auch die Wälder werden […]

Petition für neues Waldgesetz

Eine Petition der BundesBürgerInitiative WaldSchutz (BBIWS) fordert Änderungen im Bundeswaldgesetz. Ziel ist die verstärkte Entwicklung naturnaher Wälder in Deutschland für Erholungszwecke und den Schutz der Artenvielfalt. Dazu soll unter anderem festgeschrieben werden, dass wirtschaftliche Interessen zurückgestellt und viel mehr alte Bäume im Wald belassen werden. Außerdem sollen Pestizid- und Düngereinsatz verboten werden. Das Ziel der […]

Naturschutzgebiete für Waldschutz?

Greenpeace Bayern veröffentlicht eine Analyse zu bayerischen Naturschutzgebietsverordnungen. Während viele Aktivitäten in Naturschutzgebieten verboten sind, wird bei den Ausnahmeregelungen in Naturschutzgebieten fast immer eine erlaubte ordnungsgemäße Forstwirtschaft in diesen Schutzgebietsverordnungen aufgeführt. Wenn wir wirklich mehr Waldschutz in Bayern erreichen wollen, sollte auch keine normale Forstwirtschaft in Naturschutzgebieten zugelassen werden. Außer es handelt sich hier wirklich […]

BaySF Waldschutz im Faktencheck

Die Bayerischen Staatsforsten behaupten auf ihrer Internetseite dass bereits 10,4% der Staatswälder einer natürlichen Entwicklung überlassen wären. Wir haben uns die Detailangaben angeschaut und nachgerechnet. 1) “Nationalparkkernzone 22.200 ha” Wir kommen auf 22.197 ha und die setzen sich zusammen: NLP Berchtesgaden Wald-Naturzone mit 5.550 ha Kernzone mit Waldanteil (Angabe NLP-Verwaltung 9/2018) in dieser Kernzone liegt […]

Greenpeace Wahlkompass zur Bayernwahl 2018

Greenpeace hat die Parteien gefragt, was sie zukünftig für den Waldschutz tun wollen. Nachdem in Bayern nur weniger als 1,3% Wald geschützt sind wollten wir es wissen: Wie sie das Biodiversitätsziel von 5 % geschütztem Wald erreichen wollen? Wie die Buchenwälder im Steigerwald, Spessart und Ammergebirge geschützt werden können? Wie die Parteien zu Kahlschlag, Gifteinsatz […]

Nationales Naturmonument

In der Diskussion um den Nationalpark Donauauen kam ein alternativer Vorschlag: “Nationales Naturmonument” Statt 10.000 Hektar Nationalpark entlang der Donau und Isar jetzt nur ein kleines Schutzgebiet in der Weltenburger Enge. Die Planung der Regierung ein Nationales Naturmonument in der Weltenburger Enge auszuweisen, freilich ohne zusätzliche Ausweisung von neuen Schutzgebieten – es werden im Kern […]